Logo Antonianum

MINT-EC-Camp 2020 in Heilbronn: Vom Schüler zum Biologielaboranten

In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien begab ich mich 5 Tage lang nach Heilbronn, welches im Norden Baden-Württembergs liegt. Dort nahm ich zusammen mit 11 weiteren Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland am MINT-EC-Camp „Molekularbiologie“ teil. Bereits der Name dieses Camps verrät, dass es hierbei darum ging, uns Schüler mit den gängigen Experimenten in der Molekularbiologie vertraut zu machen.

Am ersten Tag des Camps wurden wir in der sogenannten „Experimenta“ begrüßt. Die „Experimenta“ ist ein riesiges Science Center, in dem viele Wissenschaftler und Professoren arbeiten und forschen. 

Die nächsten Tage verbrachten wir hauptsächlich im Chemie-Labor der „Experimenta“ und führten dort diverse Workshops zum Thema „Molekularbiologie“ durch. In den Workshops lernten wir die spezifischen Eigenschaften von DNA und Proteinen kennen und wie man sie beispielsweise isoliert oder vervielfältigt. Als Biologie-Leistungskurs-Schülerin waren mir die Verfahren „PCR“, „Agarosegelektrophorese“ oder „Restriktionsverdau“ bereits aus dem Unterricht bekannt, zumindest in der Theorie. In diesem Camp konnte ich dann mein Wissen aus der Schule anwenden und mithilfe der Anweisungen der beaufsichtigenden Biologen eine Klonierung einer bestimmten Region aus dem Bakteriophagen Lambda in den Plasmidvektor pUC18 durchführen.

Weiterlesen

Digi-Lotsen des Antonianum stehen in den Startlöchern

Das Digi-Lotsen-Team ist bereit: Drei Schüler und drei Lehrer. Zur Gruppe gehört unter anderem der 14-jährige Daniel Fratczak. Daniel ist einer der sogenannten Digi-Lotsen am Gymnasium Antonianum in Geseke, das jetzt mit 10 000 Euro des Stifterverbandes gefördert wird und damit zu den zwölf bundesweit bedachten Schulen gehört. „Wir freuen uns darüber, dass nicht nur den Lehrern und der Schulleitung, sondern auch den Schülern selbst die Chance gegeben wird die Schule aktiv mitzugestalten“ resümiert Daniel nach dem Gewinn des Förder-Wettbewerbs.  

Weiterlesen

Digi-Lotsen entwickeln neue Schul-App

Die Digi-Lotsen des Antonianum, Justin, Jacob und Daniel aus der 9c haben von dem Stifterverband für die deutsche Wissenschaft ein Startkapital zur Verfügung gestellt bekommen, um innerhalb von einem Jahr eine App für unsere Schule zu programmieren. In dem folgenden Video wird euch die App mit ihren Funktionen und einem ersten Design näher vorgestellt. Der Release ist für Ende 2021 geplant!

Eine gesunde Sonnenbräune gibt es nicht! – Klasse 9d des Gymnasium Antonianum Geseke ist unter den Gewinnern der BIG BURN Challenge

Die Klasse 9d hat im Rahmen des Biologieunterrichts sehr erfolgreich am Wettbewerb „The BIG BURN Challenge“ teilgenommen. Diesen hatten die Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und die Krankenkasse BARMER beim Hautkrebspräventions-Projekt „The BIG BURN Theory“ ausgelobt. Mit dem erworbenen Wissen über UV-Strahlung und Sonnenschutz konnte die Klasse 9d bei einer Online-Challenge mit 10.144 Punkten den dritten Platz erreichen. Bei der Preisübergabe freuten sich die Schülerinnen und Schüler über eine Urkunde, Sonnenbrillen von Apollo, Pflegeprodukte von dm sowie Gymbags von der BARMER. Schulleiter Ulrich Ledwinka beglückwünschte die Preisträgerinnen und Preisträger lobte das Engagement der Klasse für gesunde Haut und weniger Hautkrebs.

Weiterlesen

Englischwettbewerb The Big Challenge dieses Jahr in der online-at-home Version – 120 Teilnehmer  

21.04.   Big ChallangeDie Veranstalter des Big Challenge haben ihren Wettbewerb in diesem Jahr von vorne herein auch als „online-at-home-Version“ angeboten. Dies bedeutet, dass die TeilnehmerInnen ihren Wettbewerbstag und die Zeit, in der sie die Fragen beantworten möchten, selbst auswählen konnten, denn die Fragen sind in der Woche täglich von 7-19 Uhr freigeschaltet. Natürlich hat jede/jeder nur einen Versuch und bevor es überhaupt los geht, muss eine Selbstverpflichtungserklärung unterschrieben werden, dass man alleine und ohne Hilfsmittel arbeitet. Aber dann läuft auch schon die Zeit – 45 Minuten – die man für die 55 multiple-choice-Fragen zu den Themen Grammatik, Aussprache, Landeskunde, Lese – und Hörverstehen Zeit hat. Vor allem Fragen zum Hörverstehen sind im Gegensatz zur „alten“ Papierversion möglich – dem digitalen Format sei Dank.

Weiterlesen

Digitalforum 2020

Im Februar fuhren wir, sechs Schüler aus der Q1, mit Herrn Kruse und Herrn Grimm nach Berlin zum MINT-Digitalforum. Die Veranstaltung fand am Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin statt und ermöglichte uns an einem Workshop unserer Wahl teilzunehmen und uns einen beliebigen Fachvortrag anzuhören.

Zu Beginn durften wir uns am 27.02. auf dem Bildungsmarkt über Angebote im MINT-Bereich, Universitäten, sowie Stipendien informieren. Anschließend folgte ein Interview mit den MINT-EC Alumnis und ein Keynote Speech zum Thema “Mit Bioinformatik Krebsrevolution verstehen” von Dr. Roland Schwarz. Es standen fünf verschiedene Fachvorträge zur Auswahl, welche wir uns danach anhörten. Wir haben uns auf die Vorträge zu den Themen “Quantifizierung von technischen Faktoren, die Mikrobiomanalysen beeinflussen”, “This is Games - How game engines are used in other fields” auf Englisch vom British Council und “Digitalization changes everything - Bist du bereit” aufgeteilt.

Weiterlesen

 Wir sind debei

 Lauf AG miniLogo

mint freundliche digitale schule Logo

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

Bildungsregion

Zukunftsschulen NRW Logo

DFBlogo2

SKGEseke

SKGEseke

 Erasmus

 Jugend präsentiert

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.