Elternbrief 2 zum Halbjahreswechsel

Elternbrief
(hier)

Wenn Sie immer darüber informiert sein möchten, was am Antonianum passiert, bestheht nun die Möglichkeit, unsere Elternbriefe automatisch per Mail zu erhalten. 

Füllen Sie hierzu das Formular unter dem Menüpunkt "Service -> Eltern- & SV-Schülerbriefe" aus oder nutzen Sie das unten stehende Formular.

Hier können Sie sich in die Mailingliste elternbrief@antonianum.de eintragen bzw. von dieser Mailingliste austragen.


Ja, ich möchte mich auf die Mailingliste elternbrief@antonianum.de eintragen.
Bitte streichen Sie mich wieder von der Mailingliste elternbrief@antonianum.de
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wiederholen Sie die eingegebene E-Mail-Adresse:


 

Noch ein Nachtrag zum diesjährigen Tag der Offenen Tür

Wie auch im letzten Jahr hat die Fachschaft Französisch ihr Fach am Tag   der Offenen Tür am 19. Januar 2019 vorgestellt. Dabei wurden der deutsch-französische Schüleraustausch mit dem Lycée Saint Vincent de Paul in Loos sowie das DELF-Diplom erläutert. Ferner konnten interessierte Viertklässler, ihre Französischkenntnisse bei der Bearbeitung von Rätseln, Memories und anderen von Schülern und Schülerinnen der 6. Jahrgangsstufe selbst gebastelten Lernspielen unter Beweis stellen. Es zeigte sich, dass jeder schon ein paar Worte Französisch beherrscht, ohne jemals an einer Französischstunde teilgenommen zu haben.  

Zu guter Letzt lockte der Duft von frisch gebackenen Crêpes wieder jede Menge Neugierige und Schleckermäuler an den Stand. 

Weiterlesen

Schüler des Gymnasium Antonianums qualifizieren sich für das Bundesfinale von Jugend präsentiert

Für Julius Neumann geht es im September zum großen Bundesfinale von Jugend präsentiert nach Berlin. Er belegte beim Jugend präsentiert-Schulwettbewerb am Antonianum mit seiner Präsentation „Warum ist das Ei so stabil?“ den ersten Platz und steht somit direkt im Bundesfinale. Mit seiner Präsentation „Wie funktioniert ein Elektromotor?“ schaffte Lennart Klüner es auf den zweiten Platz und hat sich damit die Einladung zu einer regionalen Qualifikationsrunde gesichert. 

Weiterlesen

Antonianum mit zwei Projekten beim Regionalwettbewerb Jugend Forscht erfolgreich

Am Samstag haben Ellen Dröge, Janine Görlitz und Lennart Klüner (alle 8c) ihre Jugend-Forscht-Projekte im Heinz-Nixdorf-Forum vorgestellt. Beide Gruppen konnten mit ihrer gründlichen Vorgehensweise und ausführlichen Versuchsreihen die Jury überzeugen. Janine und Ellen untersuchten, wie man ein fünffaches Kugelstoßpendel am besten dämpfen kann. Mit verschiedenen Materialen für Kugeln und Hüllen um diese Kugeln maßen sie Schwingungsdauern. 

Weiterlesen

Gedankenblitz-Schulwettkampf

Im vergangenen Jahr gewann das Gymnasium Antonianum den Gedankenblitz-Schulwettkampf in einem spannenden Finale. Eine Videodokumentation über den Wettbewerb bzw. über die spektakuläre Schulhofparty mit Jonas Monar und Blockrudel befindet sich hier:

 

Im Zuhause der Zeitungen

Die Schülerinnen und Schüler der 8c haben sich die letzten Wochen im Deutschunterricht fleißig mit den verschiedenen Textsorten und dem Aufbau einer Zeitung beschäftigt. Am 13. Dezember ging es dann unter der Aufsicht ihrer Deutschlehrerin Frau Sabine Zickfeld-Gräbe nach Lippstadt zum Patrioten, um zu sehen, wie es einer normalen Redaktion zugeht und wie die Zeitung tagtäglich herausgebracht werden kann. 

Um zu verstehen, wie die Zeitung heute entsteht, mussten die Schülerinnen und Schüler erst einmal die Anfänge der Zeitung verstehen, welche der ehemalige Mitarbeiter Klaus Tewes der Klasse ausführlich erläuterte.

Weiterlesen

Videochemie AG veröffentlicht erstes Video

Seit dem letzten Schuljahr ist die Videochemie AG am Antonianum aktiv. Die AG-Teilnehmer führen eigene  Experimente durch und halten die Ergebnisse in Form von kleinen Videos fest. Darüber hinaus untersuchen sie chemische Vorgänge in extremer Zeitlupe oder in Zeitraffer und versuchen, ihr Erkenntnisse in erklärenden Videos zu vermitteln.

Die AG ist für Schülerinnen und Schüler ab dem 2. Halbjahr der Klasse 8 geöffnet und richtet sich an Schüler mit naturwissenschaftlichem Interesse und Experimentierfreudigkeit sowie Interesse an Videoplanung, -durchführung und -bearbeitung.

 

Kunstausstellung: Ästhetische Biografien der Q1

Wolltest du schon immer einmal einen Mordfall aufdecken? Fremde Welten erkunden oder in der Zeit zurückreisen?

Genau mit diesem Thema haben sich die Schüler und Schülerinnen des Kunstkurses der Q1 im ersten Schulhalbjahr beschäftigt. Im Rahmen der Unterrichtseinheit zur Konstruktion von Erinnerung war es unsere Aufgabe, das Leben einer fiktiven oder historischen Person aufzuarbeiten. Dazu sammelten wir Dokumente, Gegenstände und andere Objekte, um die Geschichte der gewählten Person erfahrbar für den Betrachter zu machen.

Die vielseitgien, kreativen und einzigartigen Projekte, die hierbei entstanden sind, zeigen schließlich wie das Thema die Möglichkeit eröffnet hat eigene Ideen in die Tat umzusetzen und in das Leben einer einst fremden Person einzutauchen.

zur Galerie

 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok