Antonianer nehmen an MINT-EC-Akademie „CAMMP week“ in Aachen teil

Vom 18. bis zum 23. September nahmen eine Schülerin aus der EF und ein Schüler aus der Q2 bei der MINT-EC-Akademie CAMMP (Computational And Mathematical Modeling Programm) week in Aachen teil. Insgesamt waren zehn Schülerinnen und elf Schüler aus ganz Deutschland mit dabei.

Am Sontag absolvierten die Schüler eine Stadtrallye und hatten Zeit, die Stadt zu erkunden. Anschließend fand ein gemeinsames Abendessen statt, bei dem sich alle kennenlernen konnten.

Am Montag wurden den Schülerinnen und Schüler die vier Projekte von unterschiedlichen Unternehmen vorgestellt, an denen sie die restliche Woche gearbeitet haben. Es waren aktuelle Problemstellungen, welche sie mit Hilfe mathematischer Modellierung lösen sollten. Es wurden vier Gruppen mit jeweils fünf bis sechs Schülern gebildet, denen ein oder zwei Fachkräfte, zum Teil Doktoranden aber auch Studenten, zur Hilfe gestellt wurden. Die beiden Schüler des Gymnasium Antonianum befanden sich in der Gruppe "Simulation einer Fluorescence Mediated Tomography (FMT) in Mäusen" mit der Aufgabenstellung ein Programm zu entwickeln, dass die Ausbreitung von Licht in dem Körper einer Maus visualisiert. Die Aufgabe wurde von der Uniklinik der RWTH Aachen gestellt. Die Funktion von Fluoreszenstomographie ist der von Computertomographie (CT, Röntgenstrahlung) recht ähnlich. Vereinfacht kann man sagen, dass die Lichtteilchen bei einem FMT lediglich weniger stark geladen sind, als bei einem CT.

In den Gruppen wurde jeden Tag ab neun Uhr in einem Universitätsgebäude weitergearbeitet. Mittags wurde in der Mensa gegessen, die zwar voller Studenten war, aber auch gutes Essen zu bieten hatte. Nach der Mittagspause wurde die Gruppenarbeit für ein paar Stunden fortgesetzt. Jeden Abend, außer Montag, haben alle gemeinsam in der Universität gegessen und anschließend hat ein Plenum stattgefunden, bei dem jeder seine täglichen Erfahrungen erzählen konnte. Danach konnten die Schülerinnen und Schüler ihren Abend frei gestalten.

Ein besonderer Nachmittag war am Mittwoch. Nach dem Mittagessen in der Mensa wurde eine gemeinsame Wanderung zum Dreiländereck unternommen. Auch hier hatten die Schüler/innen Freizeit. Anschließend fand ein Grillabend statt.

Donnerstag wurde die Gruppenarbeit bis spät in der Nacht weitergeführt, da bis zum nächsten Tag der Bericht und die Präsentation fertig sein sollten. Die Präsentation hat schließlich Freitag im SuperC (das Kennzeichen der RWTH Aachen) stattgefunden hatte.

Bei der Präsentation waren sowohl Vertreter der Firmen, die die Aufgabe gestellt hatten, als auch alle Menschen, die die CAMMP week organisiert hatten, anwesend.

 

 Wir sind debei

 Lauf AG miniLogo

mint freundliche digitale schule Logo

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

Bildungsregion

Zukunftsschulen NRW Logo

DFBlogo2

SKGEseke

SKGEseke

 Erasmus

 Jugend präsentiert

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.