Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Wer erspäht die Lösung?

Auch in diesem Jahr fand der Känguru-Wettbewerb der Mathematik in etwa 11.000 deutschen Schulen statt – so auch am Gymnasium Antonianum. Mit 182 Teilnehmern trugen wir zu der großen Zahl von 6 Millionen Teilnehmern in insgesamt mehr als 70 Ländern weltweit bei.

Dieser Wettbewerb soll die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern.

Dabei galt es unter dem Motto „Wer erspäht die Lösung?“ aufgeteilt nach Klassenstufen 24 z.T. knifflige Multiple-Choice Aufgaben zu lösen. Unsere Schüler waren wieder einmal mit Eifer dabei, die eine richtige Lösung aus den 5 Vorschlägen herauszufinden.

Für alle, die Lust haben, sich nicht nur am Känguru-Tag mit Knobeleien zu beschäftigen, wird über die Homepage des Wettbewerbs http://www.mathe-kaenguru.de/index.html eine Känguru-App sowie das Mathespiel ZAL angeboten. Schaut doch einfach mal rein und probiert es aus!

Alle Teilnehmer warten nun sicher gespannt auf die Auswertung ihrer Ergebnisse. Die Verleihung der Preise wird am letzten Schultag vor den Sommerferien u.a. im Rahmen der Ehrungsfeier stattfinden. Das Besondere an dem Wettbewerb ist, dass jeder Teilnehmer zu der Urkunde auch ein kleines Spiel erhält. Zusätzlich gibt es immer wieder einige Schüler, die es schaffen, besonders viele Punkte zu sammeln und sich über größere Preise freuen dürfen.

 

 

 Wir sind debei

 Lauf AG miniLogo

mint freundliche digitale schule Logo

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

Bildungsregion

Zukunftsschulen NRW Logo

DFBlogo2

SKGEseke

SKGEseke

 Erasmus

 Jugend präsentiert

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.