Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Willkommen am Gymnasium Antonianum

Im Zuhause der Zeitungen

Erstellt: Donnerstag, 24. Januar 2019 Geschrieben von Junior-Journalisten AG

Die Schülerinnen und Schüler der 8c haben sich die letzten Wochen im Deutschunterricht fleißig mit den verschiedenen Textsorten und dem Aufbau einer Zeitung beschäftigt. Am 13. Dezember ging es dann unter der Aufsicht ihrer Deutschlehrerin Frau Sabine Zickfeld-Gräbe nach Lippstadt zum Patrioten, um zu sehen, wie es einer normalen Redaktion zugeht und wie die Zeitung tagtäglich herausgebracht werden kann. 

Um zu verstehen, wie die Zeitung heute entsteht, mussten die Schülerinnen und Schüler erst einmal die Anfänge der Zeitung verstehen, welche der ehemalige Mitarbeiter Klaus Tewes der Klasse ausführlich erläuterte.

 Er erklärte, dass, als die ersten Zeitungen erschienen, sie nur sehr selten erschienen wären, da das Drucken damals sehr aufwändig gewesen wäre, schließlich gab es noch keine Drucker wie wir sie heute kennen. Stattdessen wären die Bleibuchstaben per Hand in die richtige Reihenfolge gelegt, in Tinte getaucht und anschließend auf das Papier gedrückt worden. Auch bei den ersten Ausgabe des Patrioten, der in 1848 gegründet wurde, wäre es nicht anders gewesen. Erst seit 1983 wird die Zeitung elektrisch gedruckt. Während Herr Tewes die aufregende Geschichte der Zeitungen erzählte, lauschten alle Schülerinnen und Schüler so interessiert, dass man außer Herr Tewes Stimme kein anderes Geräusch im Raum hören konnte. 

Nach diesem Einblick in die Entstehung der Zeitungen, ging es nun darum, wie Zeitungen den heute entstehen und was für Themen in ihnen behandelt werden. Dafür ging es für die Schülerinnen und Schüler weiter in einen Raum, in denen ihnen eine Diashow über den Patrioten gezeigt wurde. In dem Film wurde zuerst erläutert, für was es den Patrioten eigentlich gibt und anschließend ging es um die tagtägliche Entstehung der Zeitung. Der Patriot sei dafür da, die Leser zu informieren und ihnen eine Orientierung bei überregionalen, aber auch bei lokalen Ereignissen zu geben. Gerade die Aktualität spiele dabei eine große Rolle. Gerade Fotos werden vom Patrioten genutzt, um Gedanken oder Fakten weiterzugeben. Im Patrioten gibt es einen Lokalteil für Anröchte, Erwitte, Lippstadt, Geseke und Rüthen. Nun wurde die Entstehung der Zeitung genauer erläutert. Jeden Tag findet eine Reaktionsbesprechung statt, in der die Themen besprochen und den Reportern und Redakteuren zugeteilt würden. Beim heutigen Zeitungsdruck würden spezielle wiederverwertbare Platten benutzt werden, die an bestimmten Stellen die Tinte aufnehmen und an anderen sie abstoßen. Bei 30km/h würden die Zeitungen dann anschließend auf umweltfreundlichem Papier gedruckt werden, um am nächsten Morgen von Zeitungsverteilern verteilt zu werden. 

Nachdem der Film beendet war konnten die Schüler Herr Tewes noch diverse Fragen stellen, was die Schüler auch fleißig taten. Kurz bevor die Schülerinnen und Schüler der 8c schon wieder nach Hause gehen mussten, zeigte Herr Tewes noch eine solche Druckplatte, wie es ihnen im Film gezeigt wurde. Nach einem abschließendem Gruppenfoto verabschiedete sich Herr Tewes und die Schülerinnen und Schüler redeten aufgeregt über die neu gelernten Informationen. 

 

FreshJoomlaTemplates.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok