Meldungen (Archiv)

225 Teilnehmer beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Am Donnerstag, 21.3., wurde es kniffelig am Antonianum. 225 Schülerinnen und Schüler stellten sich den 30 Fragen des weltweiten Känguru-Wettbewerbs und knobelten um die Wette, um die Lösungen der Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsstufen herauszufinden.

Dieses Jahr waren Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen von der 5. Klasse bis zur Q2 mit viel Spaß dabei und warten nun gespannt auf die Auswertung. 

Alle Teilnehmer erhalten sowohl eine Urkunde als auch ein Geschenk (in Form eines mathematischen Spiels), aber es gibt auch immer viele Schülerinnen und Schüler, die besonders viele Punkte erreichen und dann Sonderpreise bekommen. 

Diese werden im Rahmen der Ehrungsfeier am letzten Schultag vergeben. Spannend ist auch, wer dieses Jahr den größten Känguru-Sprung macht, d.h. wer die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst hat. 

Beim letzten Känguru-Wettbewerb haben folgende Antonianer einen Sonderpreis erreicht: 

Robin Stember (5b, 3. Preis), Erik Huckemann (5a, 3. Preis), Paul-Florian Seitz (5d, 3. Preis), Jana Rotgeri (9g, 3. Preis), Henrik Mennemeier (Q1, 3. Preis), Carolin Brenke (6e, 3. Preis und ein T-Shirt für den größten Känguru-Sprung), Neil Spehr (5a, 1. Preis) und Johanna Wiens (8f, 1. Preis). 

Allen Preisträgern herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok