Meldungen (Archiv)

Die 5er fahren nach Wangeroge – Ein Interview mit Herrn Reiher

Erstellt: Donnerstag, 16. Mai 2019 Geschrieben von Junior-Journalisten AG

Was erwartet uns auf Wangerooge? 

Im kommenden Monat verschlägt es die gesamte Stufe fünf Mal wieder auf die Insel Wangerooge. Die Junior-Journalisten Almira und Leonie sprachen mit Unterstufenkoordinator, Klassenlehrer der 5a und Organisator der Fahrt. 

 

Wie sind sie auf die Idee nach Wangerooge zu fahren gekommen?

„Da bin ich gar nicht darauf gekommen. Da ist Herr Bergmann darauf gekommen, vor 25 Jahren. Bis dahin sind wir an die Möhnetalsperre gefahren. Das war nicht so attraktiv. Und da hat Herr Bergmann festgestellt, dass man mit den Fünfern auch gut nach Wangerooge fahren kann. Damals war das sogar billiger als die Möhneseetalsperre, wobei die Möhneseetalsperre nur ein paar Kilometer entfernt ist. Und deshalb sind wir dabei geblieben. Weil Wangerooge so toll ist. 

 

Warum ist die Wahl dann auf Wangerooge gefallen und nicht auf eine andere Insel? 

„Man hat eine Insel, keine Autos, man kann da ganz viel erleben und es ist total schön.“

 

Fahren Sie selber mit? 

„Ja, ich fahre die letzten Jahre immer mit. Dieses Jahr auch, weil ich das ja organisiere.“

 

Was wird auf der Insel gemacht und fahren alle Klassen gleichzeitig? 

„Es fahren alle Fünferklassen gleichzeitig. Und wir machen eine Wattwanderung, wir fahren wahrscheinlich mit einem Kutter, wir gehen auf einen Leuchtturm, wir gehen in ein Museum und wir machen ganz viele gemeinsame Spiele.

 

Kommen die Klassenpaten mit? 

„Ja, die Klassenpaten kommen mit.“

 

Wie kommen die Kinder auf die Insel? 

„Wir nehmen alle Fahrzeuge, die man so bekommen kann: Wir fahren erst mit dem Bus, dann mit dem Schiff, dann fahren wir mit dem Zug und dann müssen wir noch zu Fuß gehen.

 

Müssen alle Kinder mitkommen. Wenn nein, was machen die Kinder, wenn die anderen auf der Insel sind? 

Es sollen alle Kinder, die gesund sind, auch mitfahren. Und davon gehen wir auch erst einmal aus, dass das so ist. Wenn dann jemand partout überhaupt nicht mitfahren will, dann muss er an dem Unterricht der Klasse sechs teilnehmen. 

 

Seit wann gibt es den Ausflug nach Wangerooge?

Ich glaube seit ca. 24 oder 25 Jahren. 

 

Welche Erlebnisse bleiben den Kindern positiv in Erinnerung?

Da müsst ihr die Kinder selber fragen. Ich glaube, dass ist bei jedem Kind anders. Manche finden es total gut, dass sie zum Beispiel abends mit anderen in einem Zimmer wohnen. Andere finden es toll, dass sie Fußball gespielt haben. Andere wiederum waren noch nie an der See und haben am Strand gebuddelt. Wieder andere finden sogar die Wattwanderung schön, oder die Kutterfahrt. Ich glaube, das ist bei jedem wahrscheinlich unterschiedlich. 

 

Wir danken Herrn Reiher für die Zeit!  

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok