Physik

Ist Cola-light leichter als Cola? Wie verhalten sich unterschiedliche Fahrzeuge im Windkanal? Wofür ist der Drehteller in der Mikrowelle? Hierauf gibt die Physik eine Antwort, indem grundlegende Gesetze der Natur untersucht werden. Ziel ist es, die Eigenschaften sowie das Verhalten von Naturphänomenen anhand von Gesetzmäßigkeiten und Modellen zu erklären. Die Arbeitsweise der Physik besteht im Allgemeinen in einem Zusammen- spiel experimenteller Methoden und theoretischer Modellbildung

Explizit hervorzuheben ist die hohe Kontextorientierung, welche an die Lebenswelt und eigene Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler anknüpft.

Eine besondere Bedeutung haben außerdem die Experimente. Während unter Verwendung von umfangreichen Schüler-Experimentierkästen physikalische Zusammenhänge eigenständig untersucht werden können, bieten aufwändige Demonstrationsversuche die Möglichkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren.

Eine moderne Multimedia-Ausstattung ermöglicht es, komplexe physikalische Phänomene unter Verwendung von Simulationen anschaulich darzustellen und zu untersuchen.

 

Stundentafeln

Sekundarstufe 1

5. Klasse ein Halbjahr dreistündig

6. Klasse ein Halbjahr dreistündig

7. Klasse zweites Halbjahr zweistündig

8. Klasse erstes Halbjahr zweistündig

9. Klasse ein Halbjahr zweistündig

10. Klasse zweistündig

 

Sekundarstufe 2

In der Oberstufe haben sich seit Jahren ein Physik-Leistungskurs sowie 2-3 Grundkurse etabliert.

 

Lehrwerke

Sekundarstufe I:

Impulse Physik 5/6 NRW Gymnasium; Klett-Verlag

Impulse Physik 7-10 NRW Gymnasium; Klett-Verlag

 

Sekundarstufe II:

Fokus Physik Oberstufe NRW Gymnasium; Cornelsen-Verlag

 

Wettbewerbe

Je nach Interesse unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler regelmäßig bei unterschiedlichen Wettbewerben wie z.B. dem Gedankenblitz-Schulwettkampf.

 

Lehrpläne:



 
 
 
 
 

 Wir sind debei

 Lauf AG miniLogo

mint freundliche digitale schule Logo

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

Bildungsregion

Zukunftsschulen NRW Logo

DFBlogo2

SKGEseke

SKGEseke

 Erasmus

 Jugend präsentiert